Martin Hiller, in den 1980er Jahren in Berlin aufgewachsen, lebt und arbeitet in Greifswald an den Schnittstellen von Musik, Kunst und Schreiben. Als Musiker arbeitet er unter dem Alias Huey Walker und in der Gruppe The Kanadagans. Er betreibt das Label Rakkoon Recordings und erarbeitet Klanginstallationen mit mechanischen Impulsgebern. Er spielt bundesweit auf Festivals, Konzerten und im Zusammenhang interdisziplinärer Kunstausstellungen und -aktionen. Tätigkeiten im Grafikdesign bietet er als Nouvelle Walk – Agentur für visuelle Wege an. Als Autor und Journalist veröffentlichte er in Tageszeitungen, Zeitschriften und Online-Medien. Er betreibt mit Kommen People – Magazin für Leute, Lebensart und Langeweile eine eigene Plattform für die Publikation von Texten und Artikeln essayistischer Art. Im Radio gestaltete er viele Jahre abendfüllende, redaktionell selbst verwaltete Formate wie die Zonic Radio Show Nord und Kommen People – Magazin für Klänge, Krach und Kokolores. In diesem Rahmen führte er Interviews mit Menschen aus Musik, Pop-Kultur und Kunst. Sein belletristisches Schreiben ist bisher ungedruckt, findet in Form von Reise- und Randnotizen jedoch teilweise online statt.

Die nachfolgende Übersicht listet eine zufällige Auswahl. Neues Laden bringt neue Ergebnisse. Das oben stehende Menü navigiert zu sortierten Inhalten.

Huey Walker plays his Installation "Droops" for guitars and Waterdrops (Photo: Christian Klette)

Photos & Video: Huey Walker’s "Droops" live beim Druckfestival


Am 22. September 2017 spielte Huey Walker seine Installation „Droops“ für drei Gitarren und Wassertropfen im Rahmen des Druckfestivals „Feste Drucken“ in Stralsund. Ein Video und Photos von der dreistündigen Session.

Hurley Wake live at PolenmARkT Festival 2019

Hurley Wake live at PolenmARkT Festival 2019


Martin Hiller alias Hurley Wake played a concert during the PolenmARkT Festival 2019 at the art space PKBkunstLADEN in Greifswald.

Video: Huey Walker – EPK 2017


Huey Walker plays a fragmented, freeform Jingle-Jangle, based on a Sense of Slowness, Pacing and the Joy of Monotony. With Aspects of Minimalism, aleatoric Music and impromptu timbral Explorations, he developes a pulsating, static Reeling and winching Whirrings. Get everything you need to know about Huey Walker and The Kanadagans in this Video.

Huey Walker live in der Alten Bäckerei, Greifswald


Am 23.9. macht Huey Walker die Alte Bäckerei Greifswald zu einer Lounge der langsamen Töne. Statisches Schunkeln, leiernde Wiegenlieder & Freeform Firlefanz.

Thy Easiness Vol. 1: My Heart Is In My Pocket (Physical Release)

OUT NOW: Thy Easiness Vol. 1: Huey Walker – My Heart Is In My Pocket


» Thy Easiness « is a Series of Releases of Photographs and Music in a Picture Frame. » Thy Easiness « is an audiovisual Concept – liaising Imagery with Sounds in the Terms of Aleatoricism, Association and Apperception. » Thy Easiness « is Synesthaesia. First Release of the Series is a Tapeloop-Recording by Huey Walker.

Huey Walker live im "Warnow Valley", Rostock - 04.09.15 (Photo: Steffi Schael)

Huey Walker live im Warnow Valley, Rostock


Zwei Photos von Huey Walkers Konzert im Rahmen der Eröffnung des Kreativquartiers „Warnow Valley“ in Rostock.

Ferdinand F. spielt (dann leider doch nicht) – Performance von Huey Walker ohne Huey Walker


Im Rahmen einer Veranstaltung des PolenmARkT Festivals kuratiert Huey Walker den musikalischen Teil einer Veranstaltung am 20. November 2019. Es ist ihm gelungen, den Unterhaltungskünstler Ferdinand F. für eine Performance zu gewinnen. Ferdinand F. erhält für diesen Anlass leihweise den Namen des Kurators. Im Anschluss liest Elisa Ottersberg Texte des polnischen Autors Witold Gombrowicz. Nachtrag: […]

The Splendid Ghetto Pipers live (Photo: Lucas Treise)

The Splendid Ghetto Pipers live im Amtsgericht, Greifswald


Zur Vernissage einer Ausstellung von Cindy Schmid & Urs Bumke spielten The Splendid Ghetto Pipers am 13.09.2013 ein Konzert im Amtsgericht Greifswald.

The Kanadagans at Subset Festival 2017 (Image by Patrick Hinz)

The Kanadagans beim Subset Fest im Peter-Weiss-Haus, Rostock


Am 11. 11. 2017 spielten The Kanadagans – das gemeinsame Projekt von Huey Walker und Bassbees – im Rahmen des Subset Fest im Peter-Weiss-Haus in Rostock. Patrick Hinz hat einige Impressionen eingefangen. The Kanadagans beim Subset Fest in Rostock

The Splendid Ghetto Pipers play „A Drone In The Dark“


Die The Splendid Ghetto Pipers spielten am 17. Mai 2013 in der laufenden „P365“-Ausstellung der Künstlerin Swinx ein Konzert unter lichtarmen Bedingungen. Die Besucher waren bei der Aktion mit dem Namen A Drone In The Dark eingeladen, die ausgestellten Werke mit Taschenlampen zu erkunden – in einem Raum voll Nebel, Dunkelheit und Sound. The Splendid […]

Huey Walker live at Hurley Wake, 24/11/2018

Huey Walker live at Hurley Wake, November 24th, 2018


In late 2018, Huey Walker recorded a series of recordings in his project and rehearsal space Hurley Wake, utilizing various setups, concepts & instruments.

Huey Walker – „By The Gony State“ – Album-Trailer #4


The fourth and final Video-Trailer for the new Album „By The Gony State“ by Huey Walker. Paying tribute to the decelerated, boppy feel of the album’s music.

OUT NOW: Huey Walker – By The Gony State (2019)


By The Gony State is the new album by Huey Walker. The four pieces were composed by Martin Hiller using his conceptual method called Transpulsitions.

Huey Walker – „By The Gony State“ – Album-Trailer #3


After various freeform-oriented doings, boings, bumms and tschaks, Huey Walker presents some strictly systematically composed music on his new album „By The Gony State“. The full-length release with four tracks will be released on 19/09/2019 on Rakkoon Recordings.

Huey Walker – „By The Gony State“ – Album-Trailer #2


The new album „By The Gony State“ by Huey Walker will be released on 19/09/2019 on Rakkoon Recordings. Huey Walker – By The Gony State The four album-tracks are systematically composed utilizing Huey Walker’s concept of „Transpulsitions“ – an algorithmic routine, that re-organizes, re-positions and re-pitches audio-material, resulting in a steadily changing music, that is […]

Promotional Photo: Huey Walker - "Ballooons - Installation for Guitars and Balloons"

Huey Walker spielt „Ballooons“ zur Kulturnacht


Am 07.09.2018 bringt Huey Walker zur Kulturnacht in Greifswald ein weiteres Mal Gitarren mit variablen Impulsgebern zum Klingen. Dieses Mal: Luftballons.

Huey Walker – „By The Gony State“ – Album-Trailer #1


I am very happy to announce, that my new album „By The Gony State“ will be out on 19/09/2019 on my label Rakkoon Recordings. Here’s a first trailer for it, made for playing as a loop!

Huey Walker (Photocredit: Martin Hiller)

Interview: Martin Hiller im Gespräch mit Martin Holz


[…] Immer auf der Suche nach dem ewigen Loop. Die Musik als Folge von Tönen und Tonwechseln, von über-, nach und nebeneinander gelegten Schallfrequenzen, von katzenhaft getatzten Akkorden, von orchestral in alle Richtungen schwemmendem Brei: all das – und dessen Ohr, Bauch und Herz bewurmende Qualität – irgendwie einfrieren als leiernde Schleife, die im eigenen Osszillieren ein Eigenleben entwickelt. Der schleifenschleifbedingte Abrieb, die physikalische Arbeit im Sound, die Körnung und Struktur bringen dann die Variation. Man denke nur an die bis zum Zerschleiß gehörten Mix-Kassetten aus der Jugend, auf denen heute – zerzehrt von tausend Bandsalaten – oft nur noch ein schmirgelhaftes Resterauschen flimmert, das dabei jedoch in sehr deutlichem, unverrauschtem Maße konkrete Gefühle und Erinnerungsmomente, innere Zustände triggert. Die Romantik des Kaputtgehens. Matschiger Zauber und Klangfarbfeldmalerei. Vom Feeling her ein Gefühl wie ein Gedicht von Frank O’Hara, umgesetzt von Andy Kaufman […]

Huey Walker live in Ahrenshoop and Greifswald


In August 2019, Huey Walker will play 2 concerts with guitars, waterdrops and other instruments at Kunstkaten Ahrenshoop and the Arboretum in Greifswald.

Huey Walker live at the Arboretum Greifswald


On August 24th, Huey Walker played an open air performance with guitars played by waterdrops and other objects and instruments in the Arboretum Greifswald.

Huey Walker at Madame Claude, Berlin (2018)


On April 9th, 2018 Huey Walker played – alongside Daniel Schellongowski & Ombra Elettrica – the Experimontag at Madame Claude in Berlin. Here are some Impressions of both Performances.

Huey Walker live at Experimontag, Madame Claude Berlin, 11/03/2019


15 Minutes of Huey Walker playing live during Experimontag at Madame Claude in Berlin on March 11th, 2019. Mixdesk-Audiorecording accompanied by some edited video-footage originally captured by Claudius Loik.

Huey Walker live at Kunstkaten Ahrenshoop, 2019


Photos and a full-length video of Huey Walker playing concerts of atmospheric, improvised music during „Lange Nacht der Kunst“ at Kunstkaten, Ahrenshoop.

Huey Walker live at Polenmarkt 2019 (Photo: Marek Fialek)

Huey Walker live at PolenmARkT Festival 2018


In late November 2018, during the PolenmARkT Festival in Greifswald, Huey Walker played some sets of live music at the Café Küstenkind in Greifswald.

Randnotiz: Ahrenshoop, Du sommerblaue Schwitznudel


[…] Am Wasser sitzen zwei Sekt saufende Tanten auf zwei in den Sand gestanzten Stühlen zwischen den vernagelten Strandkörben. Sie winken und prosten mir hinter dem feuchten Wind zu. Ich kämpfe mich wie ein Küstenkamel durch das Ufer in Richtung Kurhaus, das sich wie ein Stapel riesiger Schachteln hinter der Böschung verschanzt. Sogar einen Schirm habe ich dabei. In der Bunten Stube kaufe ich ganz gelassen ein Buch und setze mich noch ein bisschen einfach so in den Regen. Ahrenshoop, ich bin dir ein guter Seebadbesucher. […]

The Kanadagans bei Meuterland 13 im JAZ, Rostock

Photos: The Kanadagans & Jürgen Hohmuth bei Meuterland 13, Rostock


Im Rahmen der 13. Edition der Veranstaltungsreihe Meuterland präsentierte Jürgen Hohmuth am 20. Dezember 2017 seinen neuen Bildband „Graustufen“ im JAZ in Rostock. The Kanadagans und Jürgen Hohmuth bei Meuterland The Kanadagans gaben mit drei Sets den musikalischen Support zu der multimedialen Lesung der prosaischen, lyrischen und anekdotischen Texte des Buches. Im Wechsel mit gelesenen […]

J.N. & A.S. & Huey Walker zur Vernissage von swinx


Ein Video und Photos vom musikalisch-dadaistischen Geschehen von Huey Walker zusammen mit J. N. und A. S. zur Vernissage von „Toba“ von Cindy Schmid im St. Spiritus in Greifswald. Huey Walker brachte erstmals eine wasserfreie Abwandlung seiner Installation „Droops“ zum Einsatz – mit Perlen, Erbsen und Glöckchen.

Huey Walker zur Toba-Vernissage von Cindy Schmid alias swinx


Wie Cindy Schmid aka swinx in ihren Collagen und Malereien arbeitet auch Huey Walker in seiner Musik mit den Beziehungen von Glanz und Gräue, von Mattheit und Funkeln, von Plastizität und Borkenhaftigkeit. Zur Vernissage ihrer Ausstellung „Toba“ spielt er am 14.12.2017 im St. Spiritus. Dazu lesen und performen weitere Akteure DADAistische Stücke.

Rakkoon Recordings - Various Releases, November 2017

Rakkoon Recordings announces Release of Label-Catalogue


The new label-design gives our releases the framing sense of unity and cohesiveness we feel within all of these releases. The clear-structured design gives the plain space needed for the audio-visual offerings: the music and the photos, images and graphics. The catalogue-layout merges all records into an aesthetically unified framework

Huey Walker live bei Madame Claude, Berlin - Februar 2017

Huey Walker at Madame Claude, Berlin, Feb. 9th, 2017


Am 9. Februar 2017 spielte Huey Walker – neben Indian Wolf – mal wieder bei Madame Claude in Berlin. Dieses mal arbeitete er im Wesentlichen mit einem Pendel (einer Reise-Variante seiner „Oscillations“-Installation) und einer Gitarre, ergänzt durch einige synthetische Klänge.

OUT NOW: Huey Walker – Oscillations I


OUT NOW: Huey Walker – „Oscillations I“. The CD contains 4 Audio-Recordings from the Installation for three Guitars, a Pendulum and an optional Musician.

Huey Walker – Installation – „Oscillations“


Huey Walker – „Oscillations“. Klang-Installation für drei Gitarren, ein Pendel und einen optionalen Musiker. Premiere am 16.9. um 16:00 Uhr in der Alten Bäckerei zur Greifswalder Kulturnacht.

M. Kardinal & The Kanadagans at Spektrum Berlin


M. Kardinal & The Kanadagans „Not All Those Who Wander Are Lost“ An Audio-Visual Performance Date: 09.09.2016 Doors: 19:30 / Start time 20:30 Entrance: 5,00 € – 10,00 € (up to your offer) Bürknerstr 12 (U8 Schönleinstr., exit Brücknerstr.) 12047 Berlin (Germany) Infos at Spektrum Infos at Farcebook Infos at M. Kardinal Details M. KARDINAL […]

Huey Walker live beim Fleischervorstadt-Flohmarkt in Greifswald


Am 29. Mai 2016 spielte Huey Walker im Rahmen des Fleischervorstadt-Flohmarkts ein Konzert mit Klangspiel, Gitarre, geschlagenem und gestrichenem Becken, Tasteninstrumenten, bis zum Leiern entschleunigten Samples und ein paar perkussiven Elementen im Efeuhausgarten in Greifswald.

Neue Live-Daten von Huey Walker und The Kanadagans


Es ist jetzt also dann doch so eine Art Sommer fast schon. Sommermoods allerorten. Im Sommer, so ist die landläufige Idee, geht man viel raus und bummelt sich so durch die warmen Tage. Hier kommen die neuen Live-Termine für Huey Walker und The Kanadagans. Auf einen somnambulen Sommer!

Huey Walker und The Kanadagans live in Rostock und Greifswald


Der späte Sommer, dieser wilde August in der Familie der Jahreszeiten, krümmt sich in seine letzten runden Stunden und morpht sich langsam rüber ins Septembersonnengelb. Huey Walker live am Projekt:Raum im Warnow Valley Genau hier, im September, gibt es wieder ein paar Live-Auftritte. Huey Walker spielt am 04.09. zwei Sets bei der Eröffnung des Kultur- […]

Review-Roundup: Various Words on Blearies by Huey Walker


Seit rund zwei Monaten ist die aktuelle Mini-CD „Blearies“ von Huey Walker nun veröffentlicht. Seither sind einige Rezensionen zusammengekommen, die im Folgenden zusammengefasst und verlinkt werden: ATTN:Magazine Jack Chuter vom ATTN:Magazine aus Bournemouth, England hört und sieht in „Blearies“ unterwassernahe Szenerien und schreibt: „[…] The synthesisers plodding in rhomboid arpeggiations like plankton matter dropping in […]

OUT NOW: Huey Walker – Blearies (2015)


Huey Walker – „Blearies“ – Mini-CDr (rot) in Faltcover mit Einleger – limitierte Edition: 20 Stück – Rakkoon Recordings, 2015 – Release Nr.: rakk02n Guitars, Resonances, Synthesizer & Vocals  All Instruments, Photography & Artwork: Martin Hiller Recorded on Thursday, March 19th, 2015. Mini-CDr auf Rakkoon Recordings Huey Walker veröffentlicht mit „Blearies“ seine zweite Mini-CDr. […]

On the road again: some music gear of Huey Walker

News: Huey Walker live at Madame Claude, Berlin


Am Donnerstag, den 29. Januar spielt Huey Walker wieder ein Konzert in der Madame Claude in Berlin. Die zweite Band des Abends ist Melatonini aus Belgien. Huey Walker live at Madame Claude, Berlin Die Türen zur Bar gehen gegen 19 Uhr auf, die Musik beginnt ab ca. 21:30 Uhr. Das Facebook-Event zum Event gibt es […]

Videostill aus “Mehr will ich nicht verraten” (Regie: Mario Scarabis; Kamera & Schnitt &: Lucas Treise; Musik: Huey Walker)

Huey Walker musiziert für Film über Oskar Manigk


Am Sonntag, den 27.07.2014 eröffnet im Pommerschen Landesmuseum in Greifswald die Sonderausstellung von Werken des Malers Oskar Manigk. Für diese Retrospektive wurde ein filmisches Malerportrait von Mario Scarabis und Lucas Treise angefertigt. Das 40-minütige Portrait basiert auf einem Interview von Lutz Wohlrab mit dem Künstler. In dem Film mit dem Namen “Mehr will ich nicht verraten” […]

OUT NOW: Huey Walker – Dreamsleaves (2014)


Huey Walker has released his new Album. The 2 tracks on Dreamsleaves meander through Fields of glitchy Leftfield-Electronica & ambient Improv-Freewheelin‘.

AMBIELOGUE Chapter I: Sampler on PINmusik by Pretty In Noise

OUT NOW: Huey Walker and The Splendid Ghetto Pipers on „Ambielogue – Chapter 1“


Today, PINMUSIK – the Netlabel by Pretty In Noise – released the 22-Track-Compilation „Ambielogue – Chapter I“. Ambielogue – Chapter I „Ambielogue – Chapter 1“ features the unreleased Track „Melvin Has A Drawn Grower“ (recorded 2011) by Huey Walker and, besides many more, a tender-grainy, sort of susurrating Drone by The Splendid Ghetto Pipers. Well, […]

Huey as a soundtracking Walker


Huey Walker can be heard in the „Behind The Scenes“-Video for icelandic Artist Kitty Von-Sometime’s „Eldena Ruins“-Episode of her „The Weird Girls Project“, done for this year’s Nordischer Klang-Festival in Greifswald.

Huey Walker & Bassbees live at Art Cube


Die Leute vom „Art Cube – Raum für zeitgenössische Kunst“ müssen mal wieder die Räumlichkeiten räumen… Huey Walker & Bassbees live im Art Cube – Raum für zeitgenössische Kunst Zur Auszugstrauerfeier am 25. Januar 2013 in der Langen Straße 20 spielten Huey Walker und Bassbees ein improvisiertes Konzert an Gitarre und Bass – in Nebel […]

Neue CDs aus dem Hause Rain, Dear! Recordings & Revelations

Huey Walker live @ Madame Claude, Berlin // New CDs


Am 15. Januar spielt Huey Walker live im Madame Claude in Berlin. Musik der Sorte croaky-crinkly Campfire-Slowfi-Dronealongs.

OUT NOW: Huey Walker – Chaussee, Nachts Ruf by / Cute Obi Corms


In den ersten regnerischen Tagen des launigen Oktobers – vom 1. bis zum 6. – verweilte Huey Walker auf dem Gelände des Kunstvereins Polly Faber. Dort erwerkelte er im Rahmen des „Schaufensterschau“– Kunstprojektes Musik, um sie möglichst zeitnah sofort zu veröffentlichen, sprichwörtlich: rauszukloppen. Resultat ist die Mini-CD „Chaussee, Nachts Ruf“ und ihr Kompagnon „Cute Obi […]

Huey Walker und andere Künstler beim “Schaufensterschau”-Kunstprojekt


Das Quartiersbüro Fleischervorstadt, die Leute vom und um den Kunstverein Polly Faber herum haben da mal was auf die Beine gestellt: das Projekt „Schaufensterschau“ lädt sechs Künstlerinnen und Künstler in die Stadt Greifswald auf das Gelände der Polly Faber ein, um dort – binnen einer Woche – kreativ und öffentlich Kunstwerke zu erschaffen. Details über […]

Huey Walker live in der Alten Bäckerei, 16.09.2011


Die Alte Bäckerei in Greifswald war am 16.09.2011 Ort für eine halböffentliche Aufnahmesession von Huey Walker. Photos vom Recording-Konzert gibt es hier.

Huey Walker - Abeamsentpets (Plakat 2)

Huey Walker spielt Abeamsentpets – Alte Bäckerei, Greifswald


Huey Walker nimmt am 16.09.2011 im Schaufenster der Alten Bäckerei Greifswald hinter verschlossenen Türen die Mini-CD „Abeamsentpets“ auf. Huey Walker – Abeamsentpets Nun, da sich der Herbst in all seiner berauschenden Mattheit in die Straßenzüge der Stadt schleicht, der Mais schwerhäuptig auf seine Ernte wartet, ein wellenfaules Meer am Horizont zerläuft und die Menschen etwas […]

Room with a Hue, Series I (Photography, 2011)


Untitled Series of Photos, 2011 by Martin Hiller alias Huey Walker.

Das Wohnungsinserat. Oder: wie ich mal mein 7-Quadratmeter-Hofzimmer zu vermieten versuchte


[…] Mit wechselndem Wetter schien der Schimmel im unbewohnten Zimmer überwunden und bald bot sich ein Freund an, dort einzuziehen. Mit seinem verschlafenen Gesicht sah er aus wie eine Mischung aus Sylvester Stallone und Adam Green, dem Sänger der Moldy Peaches. Wir kannten uns ganz gut aus dem Nachtleben der Stadt und ich wurde das Gefühl nicht los, dass er schlicht aus gutem Herzen bei mir einzog. Denn auch er stellte schnell fest, dass das so richtig wohnlich dort nicht ist. Er nutzte diese Schachtel eines Zimmers eher als Abstellraum für seine veranstaltungstechnischen Geräte und weilte die meiste Zeit bei seiner Freundin. Auch er fand irgendwann eine größere Bleibe und ich hing ein lustloses Inserat in der Uni-Mensa aus – regelrecht in Angst vor dem Ansturm möglicher Interessenten. Mir war meine eigene Wohnungssuche immer schon ein Grusel, wie sollte es erst jetzt als Wohnraumanbieter werden? Wenn ich irgendwo sowas las wie „Wir sind keine Zweck-WG“ bewarb ich mich erst gar nicht, weil ich mutmaßte, dass es eine Art Verpflichtung zur Zwangsgeselligkeit in diesen schwarmhaft strukturierten, kumpellaunigen Wohngemeinschaften gab. Die Vorstellung, dort Teil einer real existierenden Sitcom zu sein, deprimierte mich. Viele meiner Freunde und Bekannten wohnten in solchen WGs. Landschaftsökologen, Punks und Pfadfinder, Zimmermänner und -frauen sowie andere Leute, die zwar ebenso wie ich ein Leben neben der bürgerlichen Normalkonfiguration führten, aus Gründen, die für mich mürrischen Menschen damals nicht immer nachvollziehbar waren, aber das Rudelsein sehr schätzten. In meinen düstersten Momenten erschienen mir paradoxerweise genau solche Wohngemeinschaften als ums Eck sehr zweckbedacht. Mein Dasein als Einsiedler hatte letztlich aber den selben Motor: ich wollte kein Leben, das allzu vielen äußeren Zwecken unterlegen war. […]

Huey Walker plays A Rash Reel – No 5


Following a loose series of numbered recordings titled „A Rash Reel“, Huey Walker captured some jolts here on acoustic and distorted guitar.

Martin Hiller - "Penguin Coney Arkestra" (2017 / 13,7 x 19,4 cm)

Penguin Coney Arkestra


Martin Hiller – „Penguin Coney Arkestra“ (2017 / 13,7 x 19,4 cm)

Huey Walker & Bassbees – „Snowlands“


A weeping, snowflake-bluesy Lullaby from our Rehearsing Room. Recorded Dec. 10th, 2012. Guitar: Huey Walker Bass: Bassbees Huey Walker & Bassbees – Snowlands from Rakkoon Recordings on Vimeo.

Review: Massimo Pupillo, Alexandre Babel, Caspar Brötzmann ‎– Live At Candy Bomber Studios Vol.1


[…] In all dem Wechselspiel aus Anspannen, Loslassen, Zerren, Reißen und Dehnen, Sehnen und Suchen ist all dieser wunderschön wummernde Lärm natürlich letztlich auch eine Meditation. Eine Musik, die von innen heraus sich schält, dann draussen ist, dort fremd und ängstlich erstmal, deshalb laut und wütend scheint, aus seinem tiefsten Inneren aber Krach und Kraft, und damit eine freundliche, in ihrem Wüten sonderbar gesunde Art von Lebendigkeit ausströmt. […]

Portreats I – IV


Martin Hiller – „Portreats I – IV“ (2015 / 11,6 x 18,6 cm)

Review: Christiane Rösinger – „Lieder ohne Leiden“


[…] Rösinger reimt „Heiterkeit und Depression“ auf „Das kommt halt vor, das kennt man schon“ und dichtet sich und ihrer Hörerinnenschaft damit eine erträglichere Welt zusammen. Der Moment des Melancholischen wirkt auf Menschen, die diese edelste aller Gemütssorten nicht kennen, sie verdrängen oder einfach plump und ohne Nachfrage durch ihre empfindungsarmen Tage stolpern (wegen keine Zeit, keine Lust oder sowieso alles egal), erstmal spleenig, sperrig, ja fast „verkopft“ und schwierig. Das ist natürlich Quatsch. Christiane Rösingers Lieder sind mindestens ebenso kopf- wie herzlastig. Zwischen abwinkender Miesepetrigkeit, lustvollem Genörgel und „irgendwie süßem Wühlen in Vergeblichkeit“ (Lassie Singers, 1996) singt Christiane Rösinger immer noch über – so hieß auch mal ein Album von Britta – „Das schöne Leben“ zwischen Lieben und Leiden, zwischen Lustprinzip und lästigen Pflichten, zwischen kreativem Tun und prekärem Herumgekräpel. „Glück ist keine Bürgerpflicht“ singt sie und geht noch einen Schritt weiter und betont: „Glück und Liebe gibt’s gar nicht“. Das Wettern gegen die blöde alte Tante Love als Konstrukt zur Mehrsamkeit, Lebensbewältigung und Leidensaufteilung unter den Teilnehmern dieser Love ist mittlerweile ja eine Art rösingersches Trademark. Bei ihr ist Liebe und was da so an Suchen, Sehnen und Strampeln dranhängt, oft auch Grund für allerlei Zwist und Unbill im Leben. Einerseits ganz persönlich, als Traurigkeit, andererseits auch als Skepsis am gesamtgesellschaftlichen, zwischenmenschlichen Irrwitz. Als Betroffenheit, die sich fragt: „What the heck, was soll der Stress / Mit dem Pursuit of Happiness“. Hieran hängen natürlich – neben all den „uneingeladenen Gefühlen“ (Lassie Singers, 1996) – dann auch Diskurse um Gentrifizierung, Heteronormativität sowie lohn- und leistungsorientierter Arbeitswelt In „Wo bleibt der Mensch“ vom 1996 erschienenen Album „Hotel Hotel“ sangen die Lassie Singers mal – gewohnt kühn im Versmaß – „Ich habe kein Geld und weil ich nicht fremdbestimmt arbeiten will, wird das auch so bleiben“. Heute, zwanzig Jahre später, besingt Christiane Rösinger ein „Lob der stumpfen Arbeit“. Im so benannten Song klagt sie über den „Fluch dieser Tage“ und meint damit als „kreative Plage“ den lästig fremdbestimmtem Kunst- und Selbstverwirklichungswahnsinn, der einem von den Medien, den Mitmenschen oder einfach der eigenen, inneren Manie so vorgetanzt wird. Viel schöner, weil auf kürzerem Wege sinnstiftend, ist doch da die ehrliche Arbeit: „Müde all des Geschwätzes / Such ich was Handfestes / Statt ’ne neue Platte / Pflanz ich Blumenrabatte“ singt Christiane Rösinger. Als Musikerin, Schriftstellerin, ehemalige Labelbetreibern, gelegentliche Pop-Autorin und als Flittchenbar-Veranstalterin weiss sie, wovon sie spricht. Sie jammert jedoch nicht, sie stellt fest und gibt Empfehlungen. Und das macht sie – die Melancholie ist eine launige Natur – natürlich auch mit Drolligkeit und texttüchtiger Schläue. „Sich selber promoten / Das gehört verboten“ singt sie und betont „verboten“ in der zweiten Silbe ebenso englisch wie „promoten“.[…]

Reisetagebuch, Kreta 2016 – Vierter Eintrag


Wir sind ja hier am Meer und alles. Wo ein Meer ist, ist auch ein Strand. Wer an der See wohnt oder sonst einen innerlichen, im Gefühlshaushalt als Sehnsuchtsort verankerten Bezug dazu hat, weiss um die Schönheit der See. Vom Strand her schmeisst die Seele (da steckt die SEE im Wort ja schon drin!) ihren […]

Martin Hiller - "Ohne Titel (Portreats V)" (2019 / 42,2 x 59,5 cm)

Ohne Titel (Portreats V)


Martin Hiller – „Ohne Titel (Portreats VI)“ (2019 / 42,2 x 59,5 cm)

Martin Hiller - "Mary, Mary, So Rotary (No. 1)" (27 x 37 cm, 2017)

Mary, Mary, So Rotary (No. 1)


Martin Hiller – „Mary, Mary, So Rotary (No. 1)“ (27 x 37 cm, 2017)

Reisetagebuch, Kreta 2016 – Zweiter Eintrag


Stromkästen und Lüftungsanlagen hängen marode an den Häusern. Palmen brechen hinter, sich hängend durch die Landschaft schlängelnden, Hochspannungsleitungen das von den Bergen her ballernde Sonnenlicht. Im Inneren der glutheißen Stadt heben sie sich wie Riesen mit wirren Haaren hinter den alten, kalkweissen Häusern und ihren tagsüber zugeklappten Fensterläden hervor.Die Sonne steht obenrum rum; nicht in […]

Audio-Visual Meditation over Max Pechstein and Karl Schmidt-Rottluff


As part of an accompanying program during the exhibiton „ZWEI MÄNNER – EIN MEER: Pechstein und Schmidt-Rottluff an der Ostsee“, an audio-visual work by Huey Walker and Lucas Treise was shown at Pommersches Landesmuseum in Greifswald from March 29th to June 28th in 2015. Inspired by the works of the expressionist painters Max Pechstein and Karl […]

Huey Walker live in der Pilotenküche und bei Madame Claude


Zurück von der wohlverdienten Runterbringerauszeit zum Jahreswechsel im dänischen Jütland (siehe Photo), fällt es gar nicht so leicht, vom Neujahrskater, der – gedanklich und gefühlt in loser Anlehnung an ein Stück der Gruppe Britta – vom Februarverdruß in die Märzmelancholie und dann die Aprilapathie usw. hinüberschwappt, wieder in den tagtäglichen Trieseltrott zu finden. Huey Walker live in […]